Kommerzialrat für Wolfgang Eder

Zurück zur Übersicht
Kommerzialrat für Wolfgang Eder
Am 14.05.2018 von Wirtschaftsbund Salzburg
KR Eder
Im Bild (v. l.): WKS-Direktor Dr. Johann Bachleitner, Wolfgang und Gabriele Eder, sowie WKS-Vizepräsident KommR Mag. Peter Genser.
Mit dem Berufstitel Kommerzialrat wurde der Bundes- und Landesinnungsmeister der Friseure, Wolfgang Eder, ausgezeichnet.

Eder hat 1981 die Friseurlehre und 1983 die Meisterprüfung abgelegt. 1984 hat er nach dem plötzlichen Tod seines Vaters den elterlichen Betrieb in Salzburg übernommen. Durch seine kaufmännischen und fachlichen Kompetenzen konnte er den Betrieb in den Folgejahren erfolgreich ausbauen. Durch ein Prämiensystem lässt er die Mitarbeiter am Erfolg des Unternehmens teilhaben. Heute beschäftigt die Friseur Eder GmbH durchschnittlich 20 Mitarbeiter.

In der Interessenvertretung ist Eder seit 2005 als Ausschussmitglied in der Landesinnung der Friseure und stellvertretender Innungsmeister aktiv. Seit 2010 steht er der Landesinnung als Innungsmeister vor. Im selben Jahr wurde er in den Bundesinnungsausschuss bestellt und hat die Funktion des Bundesinnungsmeisters übernommen. Darüber hinaus ist Eder Mitglied im Vorstand der Europäischen Friseurvereinigung „Coiffure EU“ und dort mit den Aus- und Weiterbildungsagenden betraut. Bei den Kollektivvertragsverhandlungen hat Eder gemeinsam mit dem Sozialpartner die Umsetzung eines Mindestlohnanspruches im Friseurgewerbe in einem mehrjährigen Verfahren beschlossen.

Auf Bundes- und Landesebene ist Eder ebenfalls die Aus- und Weiterbildung des Berufsnachwuchses und der Mitarbeiter ein großes Anliegen. Ob Freisprechfeier, Werbung für den Friseurberuf oder Trendshows für die Mitgliedsbetriebe, Eder ist in vielen Bereichen für die Branche aktiv. Darüber hinaus ist er einer der Initiatoren der Höheren Lehranstalt für Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei an der Modeschule Hallein, die im Schuljahr 2015/2016 gestartet ist.

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben