Josefitreffen 2015

Zurück zur Übersicht
Josefitreffen 2015
Am 08.04.2015 von Wirtschaftsbund Salzburg
Josefitreffen 2015
Im Bild: Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer bei seiner Ansprache zum diesjährigen Josefitreffen. Fotos: Foto Sulzer
Am 19. März fand das Josefitreffen des Wirtschaftsbundes Salzburg im neu gestalteten und ausgebauten Crowne Plaza Salzburg statt. Neben Ehrungen für verdienstreiche Funktionäre sprachen Landesobmann KommR Konrad Steindl als auch Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer über aktuelle Herausforderungen für Politik und Wirtschaft.

Das traditionelle Josefitreffen des Salzburger Wirtschaftsbundes fand heuer in der Landeshauptstadt statt. Landesobmann und Wirtschaftskammerpräsident Konrad Steindl konnte dazu rund 250 Mitglieder und Funktionäre aus dem ganzen Bundesland begrüßen. In seiner Ansprache ging Konrad Steindl sowohl auf die kürzlich abgehaltene Wirtschaftskammerwahl als auch auf die aktuelle Debatte zum Steuerpaket der Bundesregierung ein. Präsident Steindl machte aus seiner Enttäuschung und Unzufriedenheit bezüglich der vorgestellten Steuerreform-Pläne keinen Hehl. „Ich begrüße natürlich die Tarifsenkungen, welche zur Stärkung der Kaufkraft beitragen. Ich hätte mir aber eine deutliche  Entlastung des Mittelstands erwartet und bin über das Belastungspaket, welches vor allem durch klein- und mittelständische Unternehmen nun finanziert werden soll, sehr enttäuscht. Für uns im Wirtschaftsbund Salzburg gilt nach der Wahl genau das gleiche wie vor der Wahl: Unser Land braucht seinen Mittelstand. Daher werden wir auch nicht zur Tagesordnung übergehen, sondern all unsere Kraft dazu aufbringen, noch positive Veränderungen im parlamentarischen Prozess herbeizuführen, bevor diese im Parlament beschlossen und verabschiedet werden, so Steindl abschließend. In dieselbe Kerbe schlug auch Landeshauptmann Haslauer bei seiner Grußrede. Die Politik trage besonders in schwierigen Zeiten hohe Verantwortung, um wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Landeshauptmann Haslauer verwies dabei auf das „Impulspaket 2015“ des Landes, welches zur Gegensteuerung zum anhaltenden Investitionsstopp geschnürt wurde, um vor allem klein- und mittelständischen Betrieben Anreize zu geben. Bezüglich der Steuerreform betonte Landeshauptmann Haslauer vor allem die besondere Bedeutung des Tourismus im Westen und sprach sich vor allem in drei Punkten für eine Abänderung der vorgestellten Maßnahmen aus. So müsse die Anhebung der Mehrwertsteuer auf Nächtigungen, die Erhöhung der Abschreibedauer auf 40 Jahre sowie die Grunderwerbssteuer bei Betriebsübergaben dringend im Sinne der heimischen Wirtschaft abgeändert werden.    

Julius-Raab Medaille für verdienstvolle Funktionäre

Als Zeichen der großen Wertschätzung wurde drei verdienstvollen Funktionären die höchste Auszeichnung des Wirtschaftsbundes, die Julius-Raab-Ehrenmedaille, von WB-Direktor Franz Riedl, Landesobmann Konrad Steindl und Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer verliehen.  KommR Dkfm. Edward Gordon aus Salzburg, Sigmund Strasser-Gfrerer aus Obertrum am See und Gotthard Vorderegger aus Wald im Pinzgau freuten sich über die hohe Auszeichnung und Würdigung im Zuge dieses Zusammentreffens als Ausdruck ihres langjährigen Engagements für den Wirtschaftsbund Salzburg.

Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.

Josefitreffen 2015

Im Bild: Der langjährige Fachgruppenobmann der Reisebüros KommR Edward Gordon erhielt die Julius-Raab Ehrenmedaille. V.l.n.r.: Direktor Franz Riedl, Präs. KommR Konrad Steindl, KommR Edward Gordon, LH Dr. Wilfried Haslauer, GS Abg. z. NR Peter Haubner.

Josefitreffen 2015

Im Bild: Siegmund Strasser-Gfrerer prägte jahrelang die Entwicklung der Ortsgruppe Obertrum und wurde in würdigem Rahmen ausgezeichnet. V.l.n.r.: Direktor Franz Riedl, GS Abg. z. NR Peter Haubner, Präs. KommR Konrad Steindl, Siegmund Strasser-Gfrerer, LH Dr. Wilfried Haslauer.

Josefitreffen 2015

Im Bild: Gotthard Vorderegger wurde für seine Jahrzehnte lange Tätigkeit für die Salzburger Wirtschaft mit der Julius-Raab Ehrenmedaille ausgezeichnet. V.l.n.r.: Direktor Franz Riedl, Präs. KommR Konrad Steindl, Gotthard Vorderegger, LH Dr. Wilfried Haslauer, GS Abg. z. NR Peter Haubner.

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben