Ein Abend mit Mozart und Beethoven

Sponsoren:

Zurück zur Übersicht
Ein Abend mit Mozart und Beethoven
Am 25.02.2015 von WB admin
Einführung in die Welt der Stiftung Mozarteum
Bild v.l.n.r.: Dipl. Vw. Matthias Schulz (künstlerischer Leiter und kaufmännischer Geschäftsführer der Stiftung Mozarteaum Salzburg, Brigitte Perl („Club Frau in der Wirtschaft“-Geschäftsführerin) Ingrid Prommegger (Polzer Travel u.Ticketcenter), Dr. Gertraud Hubner (Pressefoto: 24.02.2015, Andreas Kolarik, Abdruck honorarfrei)
Ein ganz besonderer Clubabend des „Club Frau in der Wirtschaft“ führte die Damen in die Stiftung Mozarteum. Matthias Schulz, künstlerischer Leiter und kaufmännischer Geschäftsführer der Stiftung Mozarteum Salzburg, gab zunächst einen umfassenden Einblick in die Entstehung und Führung der Salzburger Stiftung mit Weltruhm. Im Anschluss erwartete die wirtschaftstreibenden Damen ein Konzert der Extraklasse. Robert Levin und Steven Isserlis begeisterten ihr Publikum mit Werken von Ludwig van Beethoven.

Mozart als Wissenschaftsprojekt 

Die Stiftung Mozarteum findet ihren Ursprung im Nachlass von Wolfgang A. Mozarts Witwe Constanze Weber sowie den Söhnen Franz Xaver Wolfgang und Carl Thomas. Bereits 1841 wurde die Stiftung gegründet. Heute besteht diese aus drei Säulen: den Konzerten, der Wissenschaft sowie den Museen. Neben den zahlreichen Konzerten bietet der wissenschaftliche Bereich der Stiftung des Mozart-Instituts das größte Mozartkompetenzzentrum der Welt. Die derzeit größte Herausforderung liegt in dem Projekt der Digitalen Mozart Edition, deren Ziel eine werksumfassende Digitalisierung von Mozarts musikalischem aber auch persönlichem Leben ist.

 

Internationale Kooperationen – Mozart auch in Kuba

Matthias Schulz berichtete auch über die besondere Beziehung, welche die Stiftung Mozarteum mit Kuba pflegt. 2009 wurde gemeinsam das Lyceum Mozartiano de La Habana in Havanna gegründet. In diesem befindet sich neben dem kubanischen Jugendorchester auch ein Ort für Begegnung und Fortbildung mit allen Facetten der klassischen europäischen und zeitgenössischen kubanischen Musik. Diese Kooperation stellt eine große und lehrreiche Bereicherung für beide Seiten dar.

Ein wichtiger Teil der Stiftung Mozarteum Salzburg und Herzensprojekt ist das Kinder- und Jugendprogramm Klang Karton.

Für die Besucherinnen war dieser Abend wiederum Inspiration und zugleich Anstoß das umfassende Kulturprogramm der Stiftung Mozarteum Salzburg öfter wahrzunehmen.

 

Fotogalerie ansehen »

Zurück zur Übersicht

Attachments

WB INSIDER - Login
Nach oben