Haubner zum Tag der Lehre: DANKE an unsere engagierten Ausbildungsbetriebe

Zurück zur Übersicht
Haubner zum Tag der Lehre: DANKE an unsere engagierten Ausbildungsbetriebe
Am 05.11.2014 von Wirtschaftsbund Salzburg
GS Peter Haubner
Im Bild: GS Abg. z. NR Peter Haubner. Foto: Foto Sulzer
Unternehmer bilden 80 Prozent der Lehrlinge aus - Duale Ausbildung stärken:
Verpflichtende Potenzial-analyse, Berufsorientierung verbessern, Lehre mit Matura forcieren.

Wien (OTS) - Wirtschaftsbund-Generalsekretär und ÖVP-Wirtschaftssprecher Peter Haubner nützt den "Tag der Lehre" um laut DANKE zu sagen: "Österreichweit bilden 30.689 Ausbildungsbetriebe 107.772 Lehrlinge aus. Damit nehmen die Unternehmer ihre gesellschaftspolitische Verantwortung wahr und geben unseren Jugendlichen mit der Dualen Ausbildung im Betrieb eine vielversprechende Zukunftsperspektive. Ich bedanke mich im Namen des gesamten Wirtschaftsbundes bei allen Ausbildungsbetrieben", betont Haubner, der mehr Respekt und Anerkennung für diese herausragende Leistung einfordert. "Wir werden für unsere Duale Ausbildung europaweit beneidet. Es wäre daher wünschenswert, dass der Bundeskanzler mit Staatsgästen nicht immer nur staatliche Lehrwerkstätten besuchen würde, sondern auch einmal einen Ausbildungsbetrieb - denn die Ausbildung im Betrieb ist unser Erfolgsmodell 'made in Austria'", verdeutlicht Haubner.

"Österreichs Unternehmer bilden 80 Prozent aller Lehrlinge aus. Wenn wir wollen, dass sie auch in Zukunft erfolgreich Jugendliche ausbilden, müssen wir die Ausbildungsbetriebe verstärkt unterstützen und die Duale Ausbildung attraktivieren", so Haubner, und verweist auf das große Lehrberufspaket von Vizekanzler, Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner. Wichtig sei, dass bereits im Kindergarten und in der Schule angesetzt werde. "Was in neun Jahren Pflichtschulzeit nicht erlernt wurde, kann nicht den Unternehmern umgehängt werden", hält der Wirtschaftsbund-General fest, der sich außerdem für einen verpflichtenden "Talentecheck" für alle Schüler in der 7. Schulstufe ausspricht: "Unser Ziel muss sein, Talente früh zu erkennen und entsprechend zu fördern", dazu gehöre auch eine Verbesserung der Berufsorientierung. Erfolgreiche Modelle, wie die Lehre mit Matura, bezeichnet Haubner als wichtige Weiterentwicklungs-Schritte, um den Lehrberuf noch interessanter zu machen. "Lehre hat Zukunft", ist Haubner überzeugt, denn: "Die Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen. Sowohl die heimischen Betriebe, als auch Wirtschaft und Standort brauchen gut ausgebildete Fachkräfte. Österreichisches Know how ist weltweit gefragt. Machen wir etwas daraus!"

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben