Bauvorhaben Salzburger Altstadt 2015 - Stellungnahme WB Salzburg

Zurück zur Übersicht
Bauvorhaben Salzburger Altstadt 2015 - Stellungnahme WB Salzburg
Am 15.10.2014 von Wirtschaftsbund Salzburg
Konrad Steindl
Im Bild: Präs. KommR Konrad Steindl. Foto: Helge Kirchberger
Salzburg, 9. Oktober 2014/ Wirtschaftsbund Salzburg. Die große Unsicherheit und die steigende Besorgnis der Altstadt-Unternehmer wächst von Tag zu Tag. Die für nächstes Jahr, vor allem aus den Medien, bekannten Großbaustellen in der Getreide-, Gries- und Bürgerspitalgasse sowie die Sperre des Neutors sorgen bei den betroffenen Unternehmern für Verunsicherung und Besorgnis für das kommende Geschäftsjahr.

Wirtschaftsbund-Landesobmann Steindl fordert daher die politisch Verantwortlichen auf, die Altstadt-Unternehmer frühzeitig einzubinden und der Informationsbeistellung endlich nachzukommen. „Speziell im Falle der Getreidegasse handelt es sich um eine der bekanntesten Aushängeschilder der Stadt Salzburg. Ein wiederholtes Chaos in Bezug auf Baustellen wie im letzten Jahr darf es nicht mehr geben“, mahnt Steindl.

Der Wirtschaftsbund Salzburg fordert daher einen raschen und umfassenden Dialog zwischen den politisch Verantwortlichen und den betroffenen Unternehmern und drängt ausdrücklich auf eine Politik des offenen Dialogs, ohne Geheimniskrämerei und Verzerrungen von Informationen.

Das Ziel sollte sein, im guten Einvernehmen Lösungen für diese, vor allem für Unternehmer und Anrainer schwierige Zeit der Baustellenführung zu erarbeiten, um bestehende Unklarheiten zu beseitigen und Bedürfnissen der Anrainer und Betriebe nachzukommen!

Zurück zur Übersicht

Attachments

WB INSIDER - Login
Nach oben