Zurück zur Übersicht

WB-UnternehmerInnen-Stammtisch mit Bundeskanzler Karl Nehammer

Bundeskanzler Karl Nehammer betonte in seiner Rede die Bedeutung geeigneter Rahmenbedingungen für die Wirtschaft und erläuterte den Österreichplan, der konkrete Maßnahmen wie die Vereinfachung und den Abbau von Bürokratie bei der Rot-Weiß-Rot-Karte umfasst. Darüber hinaus hob er die Bedeutung der EU-Wahl am 9. Juni 2024 und die Wichtigkeit der politischen Mitte hervor.

 

In seinem Statement ging Arbeits- und Wirtschaftsminister Dr. Martin Kocher auf die Senkung der Lohnnebenkosten ein. Er erklärte, dass niedrigere Lohnnebenkosten die finanzielle Belastung der Unternehmen verringern und somit ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen würden.

 

Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer ergänzte diese Beiträge mit einem Fokus auf die infrastrukturelle Entwicklung. Er sprach über den notwendigen Ausbau der Bahnstrecke über den Pass Lueg sowie die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Salzburg durch die Schaffung einer direkten Flug-Verbindung zwischen Salzburg und Wien.

 

Präsident KommR Peter Buchmüller hob in seinen Grußworten die interessenpolitischen Erfolge des Wirtschaftsbundes hervor und zeigte sich erfreut über das große Interesse an der Veranstaltung. Auch der Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei, NAbg. Dr. Christian Stocker, und Landtagspräsidentin Dr. Brigitta Pallauf nahmen an der Veranstaltung teil.

 

Im Bild oben, von links nach rechts: WB-Direktor Kurt Katstaller, Landtagspräsidentin Dr. Brigitta Pallauf, Minister Dr. Martin Kocher, Bundeskanzler Karl Nehammer, Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und Präsident KommR Peter Buchmüller.

 

Alle Fotos finden Sie in der Bildergalerie 

 

Credits: Manuel Horn 

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken