Peter Haubner mit 100 % als Wirtschaftsbund Bezirksobmann wieder gewählt

Zurück zur Übersicht
Peter Haubner mit 100 % als Wirtschaftsbund Bezirksobmann wieder gewählt
Am 18.11.2014 von Wirtschaftsbund Salzburg
Bezirkshauptversammlung Salzburg-Stadt Neuwahl
Im Bild (v.l.n.r.): Das neue starke Team des WB Salzburg-Stadt Wilhelm Prommegger, Tanja Graf, BO Abg. z. NR Peter Haubner, Michaela Eva Bartel und Josef Weiser. Foto: WB Salzburg
Bei der Bezirkshauptversammlung des Wirtschaftsbundes Salzburg-Stadt wurde der Unternehmer Abg. z. NR Peter Haubner in seiner Funktion als Bezirksobmann in eindrucksvoller Weise bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wurden einstimmig die Kommunikationsfachfrau Michaela Eva Bartel, die Personaldienstleisterin Tanja Graf, der Inhaber des Kartenbüros Polzer, Wilhelm Prommegger, sowie der Installateur Josef Weiser gewählt.

Die Delegierten aus den Stadtteilgruppen haben Haubner mit 100% der abgegebenen Stimmen für weitere vier Jahre an die Spitze des Wirtschaftsbundes Salzburg-Stadt gewählt. Für Haubner ein klarer Auftrag, seine interessen- und wirtschaftspolitische Arbeit im Sinne der Salzburger Unternehmer/-innen und ihrer Beschäftigten in bewährter Weise fortzusetzen. Dabei betonte er, dass die fast 14.000 Unternehmer/-innen in dieser Stadt einen wesentlichen Beitrag für die hohe Qualität des Standorts Salzburg leisten. Sie beschäftigen 58.000 Menschen und bilden über 2.500 Lehrlinge aus.

Aus landespolitischer Sicht nannte Haubner bei der Bezirkshauptversammlung auszugsweise folgende konkrete Vorhaben: schnelle Impulse für Wachstum und Beschäftigung zu fördern, die Fokussierung auf Entlasten statt belasten zu legen, unternehmerisches Handeln wieder zu erleichtern, die gute Fachkräfte- und Lehrlingsausbildung zu forcieren sowie die Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung zu verbessern.

„Interessenpolitisch geht es insbesondere darum, den Mittelstand zu entlasten – die Belastungen durch überbordende Bürokratie haben längst die Schmerzgrenze überschritten und auch die Abgabenquote von über 45 % muss wieder abgesenkt werden. Unser klar definiertes Ziel ist weniger Bürokratie und weniger Steuern anstatt neuer Steuern. Unser Land braucht seinen Mittelstand, denn er ist das Rückgrat unserer Gesellschaft und schafft Arbeitsplätze und Wohlstand“, so Bezirksobmann Haubner. Von der Stadtpolitik wünscht sich das neue Führungsteam des Wirtschaftsbundes Salzburg-Stadt eine verbesserte Baustellenkoordination, den raschen Ausbau der Mönchsberggarage und weiterhin ein klares Bekenntnis zum Flughafen Salzburg.

Fotos zu dieser Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben