Peter Monuth neuer Wirtschaftsbundobmann in Bad Hofgastein

Zurück zur Übersicht
Peter Monuth neuer Wirtschaftsbundobmann in Bad Hofgastein
Am 01.04.2016 von Wirtschaftsbund Salzburg
PF Neuwahl Bad Hofgastein
Im Bild (v.l.n.r.): Dir. Stv. Kurt Katstaller (Wirtschaftsbund Salzburg), Bezirksobmann LAbg. Hans Scharfetter, Wilfried Schober, Bibiana Weiermayer-Schmid, Peter Monuth und Bgm. Fritz Zettinig. Foto: WB Bad Hofgastein.
Bad Hofgastein, 29.03.2016. Im Rahmen einer Ortsversammlung des Wirtschaftsbundes Bad Hofgastein wurde der Elektrounternehmer Peter Monuth einstimmig zum neuen Ortsobmann gewählt. Er folgt damit dem bisherigen Obmann Baumeister DI Peter Heuberger nach, welcher die Funktion des Ortsobmannes fast 16 Jahre ausgeübt hat. Ebenfalls einstimmig wurden die Hotelierin Bibiana Weiermayer-Schmid und der KFZ- Unternehmer Wilfried Schober als Stellvertreter des neuen Ortsobmannes gewählt.

Der neue WB Obmann Monuth sieht sich als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Gemeinde – diesbezüglich ist es ein großer Vorteil, dass Monuth auch über politische Erfahrungen als Gemeindevertreter (1993 – 2009) und Vizebürgermeister (2009 – 2014) verfügt. Zudem ist es Monuth und seinen Stellvertretern ein großes Anliegen, die Ortsgruppe durch die Anwerbung neuer Mitglieder zu stärken und insbesondere die jüngere Generation für ein interessenspolitisches Engagement in der Gemeinde zu gewinnen.

Die Neuwahl fand unter dem Vorsitz von Bezirksobmann LAbg. Hans Scharfetter und im Beisein von Bgm. Fritz Zettinig statt – beide gratulierten dem neugewählten WB Team und bedankten sich zugleich bei DI Peter Heuberger für dessen langjährige Tätigkeit als Ortsobmann.

Durch das Großprojekt „Schlossalm Neu“ der Gasteiner Bergbahnen gibt es in der Bad Hofgasteiner Wirtschaft eine wahre Aufbruchsstimmung – die Gasteiner Bergbahnen werden in den nächsten 10 Jahren insgesamt 80 Millionen Euro in die Modernisierung des Schigebietes investieren. „Dieses Projekt ist für das gesamte Gasteiner Tal ein großartiger und sehr wichtiger Schritt zur Sicherung von Wirtschaft und Arbeitsplätzen“ so der Hofgasteiner Bürgermeister Fritz Zettinig in seinem Bericht aus dem aktuellen Gemeindegeschehen. Auch für Bezirksobmann LAbg. Hans Scharfetter ist das Bergbahnen Projekt ein Meilenstein für die weitere Entwicklung Bad Hofgasteins als Wintersportdestination. Neben dem Bau einer neuen 10-er Gondelbahn wird auch kräftig in die Neugestaltung von Pisten und in den Ausbau der Beschneiungsanlagen investiert. „Dieses Projekt der Bergbahnen wird Folgeinvestitionen in der Gastronomie und Hotellerie auslösen und dem Tal somit weitere wichtige Wirtschaftsimpulse bescheren“ so Scharfetter. Erfreut zeigte sich Scharfetter insbesondere auch darüber, dass seitens der ÖBB jetzt grünes Licht für die Fertigstellung der Angertalbrücke gegeben wurde.

 
Abdruck honorarfrei.

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben