Der Lungau hat gewählt - Wolfgang Pfeifenberger mit 100 % als Wirtschaftsbund Bezirksobmann bestätigt

Zurück zur Übersicht
Der Lungau hat gewählt - Wolfgang Pfeifenberger mit 100 % als Wirtschaftsbund Bezirksobmann bestätigt
Am 22.10.2015 von Wirtschaftsbund Salzburg
Pressefoto BHV Lungau
Im Bild (v.l.n.r.): Dr. Franz Lüftenegger, Karl Graggaber, Bezirksobmann Wolfgang Pfeifenberger, WB Landesobmann Präs. KommR Konrad Steindl, Erwin Wieland, WB Direktor Franz Riedl. Fotos: Fotostudio Holitzky.
Bei der kürzlich abgehaltenen Bezirkshauptversammlung des Wirtschaftsbundes Lungau wurde der Buchhändler und Verleger Wolfgang Pfeifenberger in seiner Funktion als Bezirksobmann in eindrucksvoller Weise bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wurden Fahrzeughändler Karl Graggaber und Malermeister und Bundesinnungsmeister Erwin Wieland gewählt. Diese Bezirkshauptversammlung wurde im neu eröffneten Gasthof Gambswirt in Tamsweg abgehalten.

Die Delegierten aus den Ortsgruppen haben Wolfgang Pfeifenberger mit 100 % der abgegebenen Stimmen für weitere vier Jahre an die Spitze des Wirtschaftsbundes Lungau gewählt. Für Pfeifenberger ein klarer Auftrag, seine interessen- und wirtschaftspolitische Arbeit im Sinne der Lungauer Unternehmer/-innen und ihrer Beschäftigten in bewährter Weise fortzusetzen. Dabei betonte er, dass vor allem die klein- und mittelständischen Unternehmen einen wesentlichen Beitrag für die hohe Qualität des Standorts Lungau leisten.

„Interessenpolitisch geht es insbesondere darum, das Vertrauen der Unternehmer/-innen wieder zurückzugewinnen und ordentliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Das gelingt vor allem in jenen Bereichen und Ebenen sehr gut, die wir selbst zu verantworten haben. Als positives Beispiel sei hier das Land Salzburg mit seiner wirtschaftsfreundlichen Denke und Ausrichtung anzuführen“, so der eindrucksvoll bestätigte Wirtschaftsbund-Bezirksobmann.
Als vorrangigstes Ziel beschreibt der Unternehmer Pfeifenberger wieder die organisatorische Geschlossenheit zu stärken und andererseits die Regionalität in den Vordergrund politischer Handlungen zu rücken. „Unser Bezirk hat mit erheblichen Herausforderungen umzugehen und verfügt gleichzeitig über ein großes Potenzial für Betriebe. Mit dem Bewegen richtiger Stellschrauben, lässt sich ein positiver Trend zur Stärkung der Regionalität verbunden mit einer Geschlossenheit der Unternehmer/-innen erzielen, davon bin ich felsenfest überzeugt“, so der Bezirksobmann abschließend.

 
Abdruck honorarfrei.

Zurück zur Übersicht

Attachments

WB INSIDER - Login
Nach oben