Herbstzeit ist Landesmentoring-Zeit

Zurück zur Übersicht
Herbstzeit ist Landesmentoring-Zeit
Am 10.10.2014 von Wirtschaftsbund Salzburg
Landesmentoring 2014 - Session 1
Wirtschaftskammer-Direktor Dr. Johann Bachleitner gibt den Mentees einen Überblick über die Struktur der Wirtschaftskammer Salzburg. Foto: WB Salzburg
Am 7. Oktober 2014 folgten 28 Teilnehmer/-innen dem Ruf des WB-Landesmentoring und starteten mit diesem mehrstufigen Karriereprogramm des Salzburger Wirtschaftsbundes.

Am 7. Oktober 2014 fanden sich aus dem ganzen Bundesland acht Damen und 20 Herren beim Wirtschaftsbund Salzburg ein, um als 13. Jahrgang das Landesmentoring-Programm des Salzburger Wirtschaftsbundes mit der ersten Session zu starten. Ziel dieses mehrmonatigen Karriereprogramms ist es, junge und engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer als zukünftige Funktionäre bzw. politisch aktive Kräfte vorzubereiten, um auch weiterhin die Interessen der Wirtschaft zielgerichtet und gebündelt vertreten zu können.

Abwechslungsreicher Mix und Vielfalt im Programm

Dieses vielseitige und abwechslungsreiche Programm verschafft den Mentees einen tiefen Einblick in wirtschaftspolitische Institutionen und Strukturen. Darüber hinaus treffen die Teilnehmer sowohl auf  Landes- als auch auf Bundesebene wichtige Entscheidungsträger und können sich im persönlichen Gespräch austauschen und diskutieren. Neben der intensiven Auseinandersetzung mit wirtschaftspolitischen Akteuren wartet auf die Mentees ein praxisorientierter Block zur Persönlichkeitsentwicklung in Form von zwei Medientraining-Sessions.

Politische und wirtschaftliche Akteure in Salzburg bilden den Start

Im Mittelpunkt der ersten Session standen sowohl politische als auch wirtschaftspolitische Akteure in Salzburg, mit denen eine enge Verbindung zum Wirtschaftsbund besteht. Landesobmann KommR Konrad Steindl ließ es sich nicht nehmen, die zahlreichen Mentees persönlich zu begrüßen. „Es freut mich, dass so viele junge engagierte Menschen den Weg zur Selbstständigkeit gewählt haben und dieses abwechslungsreiche Programm absolvieren. Gerade Sie als Unternehmerinnen und Unternehmer bilden das Rückgrat der Gesellschaft und schaffen Wohlstand“, so Landesobmann KommR Steindl zur Bedeutung des Unternehmertums. WB Direktor Franz Riedl stellte im Anschluss, gemeinsam mit Kurt Katstaller, die Struktur und die Zielsetzungen des WB Salzburg dar. „Ich bin stolz sagen zu können, dass unser Mentoring-Programm zu einer etablierten Einrichtung des Wirtschaftsbundes Salzburg geworden ist. Das Interesse und der Zulauf geben uns Recht und sind Ausdruck für eine starke nächste Generation an Unternehmerinnen und Unternehmer“, beschreibt WB Direktor Riedl die Entwicklung des Mentoring-Programms.

ÖVP Landesgeschäftsführer Mag. Wolfang Mayer skizzierte die Parteiorganisation sowie die Verbindungen zum Wirtschaftsbund. Der Landtagsabgeordnete stellte darüber hinaus den eingeleiteten Reformprozess der Salzburger Volkspartei und stellte sich im Rahmen einer Diskussionsrunde den vielen Fragen der interessierten „Mentees“.

Landesmentoring 2014 - Session 1

Bei der Führung durch die Wirtschaftskammer Salzburg lernten die Mentees die Vertreter der einzelnen Sparten persönlich kennen. Foto: WB Salzburg

Besuch in der WKS - im „Haus der Wirtschaft“

Vom ersten Modul den Abschluss bildete der Besuch in der Wirtschaftskammer Salzburg. Der Direktor der WKS, Dr. Johann Bachleitner, informierte persönlich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Kammerstruktur, die Tätigkeiten und die Zielsetzungen seiner Organisation. „Dieses Programm ist enorm wichtig, da künftige Funktionäre auf bevorstehende Funktionen und politische Tätigkeiten vorbereitet werden. Nur Unternehmerinnen und Unternehmer können die Interessen der Wirtschaft vertreten, diese Aufgabe dürfen Unternehmerinnen und Unternehmer nicht aus der Hand geben.“ bekräftigte WKS Direktor Bachleitner die Wichtigkeit der politischen Teilhabe. Im Anschluss besuchten die Mentees alle Stabsstellen und Sparten, um das breite Portfolio und vor allem die angebotenen Serviceleistungen kennen zu lernen.

Fotos zu dieser Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben