Förderungen für investive Maßnahmen im Tourismus

Zurück zur Übersicht
Förderungen für investive Maßnahmen im Tourismus
Am 30.10.2014 von Wirtschaftsbund Salzburg
Förderung von investiven Maßnahmen im Tourismus
Im Bild (v.l.n.r.): Mag. Wolfgang Kleewein (ÖHT), Gerti Gruber (WB Obfrau Bad Gastein), Hubert Gollner (WB Obmann Dorfgastein), LAbg. Mag. Hans Scharfetter (WB Bezirksobmann). Foto: WB Salzburg
Gemeinsam mit den Ortsgruppen Bad Hofgastein und Dorfgastein lud der Wirtschaftsbund Bad Gastein am 14. Oktober 2014 zu einer Veranstaltung zum Thema „Förderungen für investive Maßnahmen im Tourismus“ ein. In seinem Vortrag berichtete Mag. Wolfgang Kleemann über die Förderungsmöglichkeiten für investive Maßnahmen im Tourismus und die neuen Richtlinien, die seit 1. Juli 2014 gelten.

Zahlreiche Besucher versammelten sich am 14. Oktober 2014 im Europäischen Hof in Bad Gastein, um sich über die neuen Richtlinien für die Förderung von investiven Maßnahmen im Tourismusbereich seit Anfang Juli diesen Jahres gültig sind. Referent Mag. Wolfgang Kleemann von der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank GmbH gab dabei einen umfassenden Überblick über die Richtlinien und Änderungen.

Die Richtlinienstruktur der TOP-Tourismus-Impuls-Förderung gliedert sich in die vier Teilbereiche Investition, Jungunternehmer, Innovation und Restrukturierung. Mögliche Förderungen bewegen sich in diesen vier Teilbereichen in Form von ERP-Krediten und ERP-Kleinkrediten.

Große Themenpunkte bei der Veranstaltung zur Fördersystematik waren dabei die Förderung von Projekten mit besonderem Investitionsschwerpunkt, sowie die Haftungsthematik und die neue Innovationsförderung. Es zeigte sich dabei vor allem, dass künftig verstärkt Projekte gefördert werden, welche sich auf einen der festgelegten Schwerpunkte mit Orientierung an den Kernbedürfnissen der Tourismusbranche beziehen.

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben