Von Salzburg nach Brüssel – ein weiter Schritt, oder: Arbeiten im Club der alten Männer

Sponsoren:

Zurück zur Übersicht
Von Salzburg nach Brüssel – ein weiter Schritt, oder: Arbeiten im Club der alten Männer
Am 03.07.2015 von WB admin
Clubabend "Von Salzburg nach Brüssel - ein weiter Schritt?"
Foto Andreas Kolarik
„Ich bekenne mich ohne wenn und aber zur Europäischen Union und werde in meiner Arbeit alles daransetzen, auch den schärfsten Kritikern die positive Kraft dieser Völkergemeinschaft vor Augen zu führen“, erläuterte Claudia Schmidt, seit 1. Juli 2014 Abgeordnete zum Europäischen Parlament, vor den führenden Damen aus Salzburgs Wirtschaft vom „Club Frau in der Wirtschaft“.

Die glühende Europäerin gab einen sehr persönlichen Einblick in ihre Anfangszeit als Parlamentarierin in Brüssel und Straßburg, über Sprachbarrieren mit hinterlistigen Brüsseler Taxifahrern und dem Geschmack von Muscheln und Pommes und zog dabei ein erstes Fazit über ein Jahr im europäischen Zentrum der Macht. Dabei wurde eines klar: Claudia Schmidt sagt ja zur Institution Europa und kämpft stetig für eine positive Rolle der EU in der Bevölkerung.

 

„Schick den Opa nach Europa“ – Der Stellenwert des Europäischen Parlaments

Der Mythos dass das Europaparlament ein Abstellplatz ausrangierter Politiker sei, stimme nicht wirklich so die ehemalige Salzburger Baustadträtin. Das EU-Parlament und folglich auch die Parlamentarier gewinnen in der Willens- und Entscheidungsfindung der Institution EU stetig an Gewicht. Auch als Einzelne könne man viel bewegen, beispielsweise als aktiver Berichterstatter mit Ideen und Vorschlägen für Gesetzesentwürfe. Anders als auf Landes- oder Bundesebene wird in Brüssel primär die Sachpolitik der Parteipolitik vorgezogen.

Hohe Priorität hat in ihrer Arbeit der Kontakt zur Heimat. Daher war es Claudia Schmidt eine große Freude, dass UNIQA im besonderen Ambiente des neurenovierten Crowne Plaza ein wunderbares Sommerbuffet für die Damen zum Gedankenaustausch ermöglichte.

Eine zusätzliche Freude an diesem Abend war eine kurze Begegnung mit Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, der ebenfalls von einem Arbeitstreffen kam. 

 

Fotogalerie ansehen »

Zurück zur Übersicht

Attachments

WB INSIDER - Login
Nach oben