"Rekord-Garant" Tourismus - aber es gibt noch viel zu tun

Zurück zur Übersicht
"Rekord-Garant" Tourismus - aber es gibt noch viel zu tun
Am 27.01.2017 von Wirtschaftsbund Salzburg
Ebner Albert
SO Tourismus und Freizeitwirtschaft Albert Ebner
Seit dieser Woche gibt es den neuen Tourismusbericht 2015/2016. Steigende Nächtigungszahlen und Ankünfte sind auch im letzten Jahr gestiegen und spiegeln damit die hervorragende Arbeit unserer Tourismusbranche wieder.

Dennoch gibt es noch einige Hürden, die die Arbeit der Touristiker erschweren. Hierzu unser Spartenobmann Albert Ebner: "Es ist natürlich erfreulich, dass der Tourismus weiter auf Wachstumskurs ist und damit auch die Konjunktur in anderen Branchen wie dem Bauwesen oder dem Handel antreibt. Andererseits bringt das auch gewisse Probleme mit sich. Vor allem der Fachkräftemangel ist in unserer Branche eklatant. Hier muss es endlich zu einer Flexibilisierung bei der Arbeitskräftevermittlung und bei den Arbeitszeiten selbst kommen. Darüber hinaus muss das immer wiederkehrende Schlechtreden unserer Branche endlich ein Ende haben. Der Tourismus eröffnet vor allem für junge Menschen tolle Karrierechancen und bietet ein zukunftssicheres Arbeitsfeld. Das muss von der Politik stärker beachtet werden. Um auch in Zukunft erfolgreich sein zu können, gehören die heimischen Tourismusbetriebe dringend von ausufernder Bürokratie und den zu hohen Lohnnebenkosten befreit.

Den gesamten Tourismus-Jahresbericht gibt es auf der Landes-Website https://www.salzburg.gv.at/statistik_/Seiten/statistik-tourismus.aspx

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben