Haubner: Crowdfunding erhält klaren Rechtsrahmen

Zurück zur Übersicht
Haubner: Crowdfunding erhält klaren Rechtsrahmen
Am 10.06.2015 von Wirtschaftsbund Salzburg
GS Peter Haubner
Im Bild: GS Abg. z. NR Peter Haubner. Foto: Foto Sulzer
Verbesserter Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten – Erleichterung für Jungunternehmer – Mehr Rechtssicherheit – Fördert Start-Up Szene

Die Schaffung klarer rechtlicher Rahmenbedingungen für Crowdfunding ist das Ziel des von der Regierung vorgelegten Entwurfs eines Alternativfinanzierungsgesetzes, der heute auf der Tagesordnung des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie steht. "Mit dem Gesetz erleichtern wir den zahlreichen Neugründern und kreativen Köpfen in Österreich den Weg in die Selbstständigkeit. Durch den erweiterten Zugang zu Finanzierungmöglichkeiten können sie ihre innovativen Pläne schneller und einfacher realisieren und so das Wirtschaftswachstum wieder in Schwung bringen", betont ÖVP-Wirtschaftssprecher Abg. Peter Haubner.

Wesentliche Punkte des Gesetzes sind die Gewährleistung eines angemessenen Anlegerschutzniveaus und Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Missbrauch für kriminelle Zwecke. "Damit bieten wir allen Beteiligten mehr Rechtsschutz und nehmen so die Unsicherheit", so Haubner weiter. Geplant sind in diesem Sinn einheitliche Informations- und Veröffentlichungspflichten für Emittenten alternativer Finanzinstrumente. Zudem werden sowohl den Emittenten als auch den Betreibern von Internetplattformen bestimmte Pflichten zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung auferlegt.

Weiters sieht das Gesetz eine Erhöhung der Prospektpflichtschwelle von 250.000 auf 1,5 Millionen Euro und die Einführung eines erleichterten Prospekts zwischen 1,5 und fünf Millionen Euro vor. "Die Erstellung derartiger Prospekte ist mit sehr hohen Kosten verbunden - ein enormer finanzieller Aufwand, den sich vor allem Jungunternehmer oft nicht leisten können. Mit der Anhebung dieser Prospektpflichtschwelle ermöglichen wir es, mehr Start-Ups vor allem im KMU-Bereich zu etablieren. Das schafft Arbeitsplätze und trägt wesentlich zur Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft bei", betont Haubner. Eine florierende Start-Up Szene sei ein Garant für eine erfolgreiche Zukunft des Standorts. "Wir müssen die richtigen Voraussetzungen schaffen, damit all jene, die ihre kreativen und innovativen Ideen verwirklichen und unternehmerisch tätig werden wollen, dies auch tun können. Das neue Alternativfinanzierungsgesetz ist dabei ein wichtiger Schritt", schließt Haubner.

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben