Gründen - der Traum vom eigenen Chef

Zurück zur Übersicht
Gründen - der Traum vom eigenen Chef
Am 25.01.2017 von Wirtschaftsbund Salzburg
Gruenden
Bildrechte: Cristine Lietz /pixelio.de
Letztes Jahr wurden in Salzburg jedem Werktag 8 Unternehmen gegründet.
Caro Fitz, Jungunternehmerin von CAROBA GRAPHIKDESIGN nennt uns ihre Beweggründe.

Das Klischeebild, dass sich dabei viele aus der Arbeitslosigkeit ins Unternehmerleben stürzen, ist falsch, wie die jüngste Gründerstatistik der WKÖ einmal mehr zeigt. 66,4% der Gründer gaben laut einer Motivumfrage an, dass sie endlich den Wunsch verwirklichen wollten, ihr eigener Chef zu sein, was das am häufigsten genannte Motiv ist. 65,2% sahen darin eine Chance auf flexible Lebens- und Zeitgestaltung und 59% wollten die Verantwortung, die sie als Angestellte zu tragen haben, lieber ins eigene Unternehmen einbringen.

Caro, du bist jetzt seit 5 Jahren selbstständig. Was hat dich damals bewogen diesen Schritt zu gehen bzw. was waren und sind für Dich die Vorteile gegenüber einem Angestelltenverhältnis? 

Mein Bauchgefühl – das liegt meistens richtig. Die Selbstständigkeit war kein direktes Ziel, aber der Weg hat sich genau in diese Richtung geebnet. Ich sehe Design als Herzensangelegenheit – die selbstständige Arbeit macht Spaß, die Entscheidungswege sind kurz und der Erfolg ist spürbar.

Würdest Du den Schritt in die Selbstständigkeit wieder machen? Wenn ja, welche Hürden bei der Gründung hättest Du gerne vereinfacht? 
Ja, "jetzt schon". Um ehrlich zu sein: Das war nicht immer so, denn es läuft auch nicht immer, wie man es sich vorgestellt hat, manche Pläne werden umgeworfen und man muss sich schnell darauf einstellen und neu organisieren. Dazu gehört viel Leidenschaft, die am Ende darüber entscheidet, dass man in schwierigeren Zeiten weiter macht. 

Du bist Mitglied im Salzburger Wirtschaftsbund. Was bedeutetet das für Dich und welche Vorteile ziehst Du für Dich als Unternehmerin daraus?  

Ja, und ich werde es auch weiterhin gerne bleiben. Es ist ein gutes Gefühl Teil einer starken Interessenvertretung zu sein. Dabei sind Informations- und Netzwerkveranstaltungen sowie Fachseminare ein wertvoller Teil für mich. 

 

 

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben