Zurück zur Übersicht
Aus der Reihe "Vorgestellt" - Dominik Mayer
Am 20.04.2018 von Wirtschaftsbund Salzburg
Heute stellen wir euch Dominik Mayer vor, Inhaber der Werbeagentur Inspiranto und Kandidat der ÖVP für die Landtagswahl 2018 auf der Bezirksliste Stadt.

Seit wann bist Du selbstständig und wie kam es dazu? War es vorgegeben?

Eigentlich kam ich dazu wie die Jungfrau zum Kinde. Bereits während meiner Design-Ausbildung und Ausbildungen zur strategischen Kommunikationsplanung habe ich aus einem Studienprojekt heraus ein Modelabel gegründet - neben der Ausbildung und parallel zu meinen ersten Jobs als Art-Director in Werbeagenturen. Das Gen zur Selbstständigkeit muss also schon damals in mir gesteckt sein.

Erst Jahre später habe ich mich aufgrund erster Anfragen von Sony oder WIBERG dazu entschlossen meine eigene Werbeagentur zu gründen. Heute bin ich mit INSPIRANTO, meinem Startup EXTRABOOKING und unserem jüngsten Zugewinne der Sozialmedia-Agentur BZW_digital sehr happy als Unternehmer. Aber es war ehrlich gesagt ein ziemlich harter Start, besonders wenn auf die ersten Jahre zurückblicke.

Was gefällt Dir an der Selbstständigkeit und was würdest Du gerne ändern? 

Die Selbstständigkeit ist eine grandiose Möglichkeit ein selbstbestimmtes Leben samt Existenz zu gestalten. Allerdings nur, wenn man wirklich leistungsorientiert ist und etwas bewegen will. Mit allen Vor- und Nachteilen, die man dafür in Kauf nehmen muss. Toll finde ich die Gestaltungsmöglichkeiten und die extrem schnellen Lernkurven in vielen Wissensbereichen. Man bekommt einfach einen 360° Blick auf viele Abläufe unserer Gesellschaft bzw. ein funktionierendes Unternehmen und gewinnt über seine persönliche Fachkenntnis permanent Management Fähigkeiten. Der eigene Chef zu sein ist dabei nicht vordergründig – ich arbeite gerne in Teams und könnte mir in einem guten Umfeld auch nach wie vor eine Anstellung gut vorstellen. Aber im Moment ist es einfach großartig Ideen, Geschäftsmodelle und interne Strukturen eigenständig entwickeln zu dürfen. Wenn dabei noch der Erfolg mitschwingt, dann ist das einfach ein unglaublich schönes Gefühl.

Wenn ich etwas ändern wollte, sind das besonders die Rahmenbedingungen rund um’s Unternehmertum in Österreich. Aber dafür wende ich auch viel Zeit als Funktionär in der WKS und im WB auf. Jede Idee, jede Aktivität und jedes Engagement zählt hierbei für uns alle. In meinen Funktionen sehe ich die Möglichkeit einen Beitrag zu unserem System zu leisten - man muss auch nicht immer die Welt verändern, aber einen wertvollen Beitrag für unser gemeinsames Vorankommen ist auch im regionalen Bereich in Salzburg möglich. Im Grunde kann jeder von uns etwas verändern. Diesen Change of Mind sollten wir alle in Zukunft verstärkt verfolgen. Das wäre toll!  

Bist Du der Meinung, dass unsere Politik im Augenblick die richtigen Rahmenbedingungen für die Wirtschaft schafft? Wo siehst Du Handlungsbedarf?

Ich denke hierbei muss man mal genauer hinsehen, bevor man mit seiner „Meinungs-Keule“ ausholt. Ich unterscheide grundsätzlich gerne zwischen bundes- und landespolitischen Aktivitäten und Engagements. Und ich sehe aufgrund meiner Funktionärstätigkeiten und die damit verbundenen Verbindungen auf Landes- und Bundesebene die wirklichen Herausforderungen hinter den Kulissen, die ein Vorankommen und Veränderung ermöglichen oder verhindern können.

Veränderungsbedarf, Optimierung und wirkliche Erleichterungen für unsere KMU, die immerhin den größten Teil zu unserem Wohlstandssystem leisten und das Gros an Arbeitsplätzen mit Herzblut, Einsatz und Durchhaltevermögen einbringen, gibt es mehr als genug. Auch durch notwendige Steuerentlastungen, teilweise „hirnrissige“ Bürokratieabläufe, die massiv zu reformieren sind oder die „spürbare“ Förderung jungen Unternehmertums würde man den Wirtschaftsmotor ordentlich ankurbeln. In Summe braucht es einfach ein politisches, gesellschaftliches und mediales Commitment zum Unternehmertum, als fairer und engagierter Systemteilnehmer in Österreich. Und nicht die Vollkasko-Mentalität, die auf unserem Rücken aufbauend finanziert werden soll.

Kurz zusammengefasst: aktuell haben wir natürlich einen starken Hoffnungsschimmer mit der Nationalratswahl am 15. Oktober und könnten uns, wenn die ÖVP mit Sebastian Kurz zum Zug kommt, über optimalere Positionen am Verhandlungstisch und im Parlament freuen.

In Salzburg selbst bin ich einfach glücklich über die Zusammenarbeit mit unserer Landesregierung. Das ist keine Schönwetter-Ansage, sondern ein Tatsachenbericht. Ich sehe die Gespräche mit der JW auf Bundesebene und ich erlebe in meinem eigenen Bundesland eine komplett konstruktive Gesprächsbasis, bei der die Bedürfnisse der Wirtschaft allgemein und vor allem auch der Jungen (samt oftmals neuer Inputs, die nicht immer der gelernten Norm entsprechend ausfallen). Wir haben mit Wilfried Haslauer nicht nur einen klugen Denker und Manager an der Spitze, sondern auch jemanden, der differenziert und konstruktiv „neue Eisen“ angreift. Und das sollten wir zu schätzen wissen. Und in der Interessensvertretung wahrnehmen und nutzen. Let’s get it on :-)

Wo trifft man Dich, wenn Du nicht gerade arbeitest, welchen Hobbies gehst Du nach?  

Am liebsten natürlich bei meiner Frau und meinen kleinen Töchtern Marie und Josephine. Sport steht mit Mountainbiken, meiner großer Leidenschaft Windsurfen und Langlaufen (vorwiegend Skaten) hoch im Kurs. Aber auch die kulinarische Verpflegung von Familie und Freunden steht bei mir als ursprünglich gelernter Koch hoch im Kurs. 

Würdest Du Dich wieder für die Selbstständigkeit entscheiden, wenn ja, warum?

Jederzeit! Ich liebe es neue Geschäftsideen zu entwickeln oder auch bestehende Prozesse zu optimieren. Projekte zu definieren, an der Umsetzung zu feilen und am Ende des Tages ein Produkt oder das Ergebnis einer Dienstleistung in Händen zu halten ist einfach ein großartiges Gefühl. Wenn man dabei auch noch faire und qualitative Arbeitsplätze geschaffen hat und ein Team, mit dem man täglich gemeinsam neue Benchmarks erzielen kann, dann ist das meiner Meinung nach schwer zu toppen. Glück auf!

Infos zur Agentur gibt's hier  www.inspiranto.com

 

 

Zurück zur Übersicht
WB INSIDER - Login
Nach oben